Wofür welche Gewerbe-Versicherung?

Aktualisierung:  06.01.2018

Welche Versicherungen es gibt bzw. für Sie in Frage kommen, findest du in nachstehenden Übersichten. Für Freiberufler & Co. ist zumindest eine Krankenversicherung sowie Betriebshaftpflicht-Versicherung wichtig. Unabhängige Versicherungsberater bzw. -makler sollten unter anderem wegen einer breiteren Anbieterauswahl anstelle Vertreter nur einer Versicherungsgesellschaft bevorzugt werden - es sei denn, du hast bereits einen Berater deines Vertrauens.

Personen-Versicherungen | Gewerbe

Kranken-Versicherung Auswahl zwischen gesetzlicher (GKV) oder privater Versicherung (PKV)
Krankentagegeld Gezahlt wird bei Verdienstausfall durch Krankheit. Der Versicherungsbeitrag wird günstiger, wenn erst ab der 2./3. Woche bei eigenem Ausfall bezahlt werden muss.

Betriebskosten-Versicherung

(= Praxisausfall-Versicherung)

Je nach Betriebsart kann diese Versicherung wichtig sein. Gezahlt wird bei Betriebsunterbrechungen, d.h. bei eigenem Arbeitsausfall für Mieten, Löhne usw.
Berufsunfähigkeits-Versicherung Die Versicherung greift bei Unfall und Krankheit.
Altersvorsorge durch Rürup

Nutzbar ist die staatliche Förderung für Selbständige (Steuerersparnis in der Ansparphase).

"Riestert" der Ehepartner, so ist dies auch für den Selbständigen möglich.

Arbeitslosen-Versicherung

Gerade in den ersten Jahren der Selbständigkeit kann diese Versicherung wichtig sein.

Sach-Versicherungen | Gewerbe

Betriebshaftpflicht-Versicherung Die Versicherung greift bei Sach- und Personenschäden. Sie sollte unbedingt genau auf die Tätigkeit des Gründers abgestimmt sein und die Deckungssumme mehrere Millionen Euro betragen. So genießt man im Falle einer möglichen Streitigkeit auch Versicherungsschutz.
Vermögensschaden-Haftpflicht-Versicherung Diese Versicherung ist nur für beratende Berufe und greift bei Finanzschäden. Sie wirkt quasi wie eine "Rechtsschutz-Versicherung".
Kfz-Versicherung Versicherung für Firmen-PKW's
Produkt-Haftpflicht-Versicherung Versicherung für das produzierende Gewerbe. Gegebenenfalls hier eine "Rückrufkosten-Versicherung" integrieren.

Inhalte-Versicherung

(= Inventar-Versicherung)

Dies ist die sogenannte "Hausrat-Versicherung" für Firmen. Je nach Region sollte diese auch Feuer-, Glas- und Elementarschäden abdecken.

Elektronik-Versicherung

(= Maschinen-Versicherung)

Diese Versicherung gegebenenfalls zusätzlich zur vor genannten "Inhalts-Versicherung" für Gegenstände im Betrieb abschließen.

Infos

Ein Magazin "Gründerzeiten" zu Versicherungen und vielen weiteren Themen rund um Gründung kannst du vom Existenzgründungsportal des BMWi (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie) downloaden.


Finanzen.de ist ein führender deutscher Leadanbieter im Versicherungs- und Finanzbereich. Hier erhältst du umfassende Informationen und objektive Vergleichsmöglichkeiten rund um Versicherungen, Vorsorge und privaten Finanzen.


Finanztip.de ist ein gemeinnütziges Online-Verbrauchermagazin. Hier bekommst du Tipps rund um die Themen Geld, Versicherung, Energie, Medien, Auto & Reise sowie Recht & Steuern.


Versicherungmakler

Finanzchef24.de ist ein digitaler, objektiver Versicherungs-Makler für Selbständige und Unternehmer mit Sitz in München. Im Schadenfall können diese kompetente Hilfe anbieten. Eine für Freiberufler kostengünstige und persönlich zugeschnittene Berufshaftpflicht-Versicherung (= Betriebshaftpflicht- und Vermögensschaden-Haftpflicht-Versicherung) bietet u.a. die HISCOX ohne Wartezeit an.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0